Peter's OX Server Admin GUI

November 29, 2009

Filed under: akutelle Entwicklung — oxgui @ 7:31 am

Die akutelle Entwicklung des ISPconfig3 Plugins für meine OX-GUI ist am werden. Wie wichtigsten Dinge, wie das Anlegen von MailDomains, MailAccounts und E-Mails geschieht schon implizit im Hintergrund, wenn die jeweiligen OX-Objekte angelegt werden. Der Screenshot zeigt die entsprechenden neuen Felder in der Maske des OX-Benutzers. Die nächsten Schritte werden die Zeitsteuerung für die Abwesenheitsmeldung sein, und die Erweiterung der OX-Gruppen um eine kollektive E-Mail Adresse.

 

 

 

 

 

 

 

November 25, 2009

Plugin für ISPconfig3

Filed under: akutelle Entwicklung — oxgui @ 7:25 am

Mit der Version 1.0.5 meiner GUI hat ein Plugin-Konzept Einzug gehalten Dieses ermöglicht es nun bei Modifikationen (Erzeugen, Ändern,…) von OX-Objekten (Kontext, Benutzer,…)  entsprechende Plugins (JAVA oder Skript) aufzurufen. Momentan entwickle ich ein Plugin für ISPconfig3, einem ‚hosting control panel‘ für Linux. Die Verknüpfung zwischen OX und ISPconfig3 geschieht primär auf E-Mail Ebene.

z.B wird über die GUI ein neuer Kontext angelegt, so wird die entsprechende E-Mail-Domain unter ISPcongfig3 angelegt.

Detto wird beim Anlegen eines OX-Benutzer die entsprechende E-Mail-Box unter ISPconfig3 angelegt. Änderungen der Benutzer- z.B. löschen, etc – werden durch das Plugin implizit am ISPconfig3-Server nachgeführt.  Die Verknüpfung für Kontext und Benutzer (nur E-mail) sind fertiggestellt Der nächste Schritt ist die Handhabung von E-Mail-Alias – die genauso implizit am  ISPconfig3-Server angelegt werden sollen. Für dieses Plugin sind folgende Features geplant.

  • Unterstützung des Parameters Mail-Quota (schon umgesetzt)
  • ISPconfig3 basiert auf Courier – dieser unterstützt kein SIEVE. Belange wie SPAM und Filterregeln werden in der Konfigurationsdatei des Plugins als gloable Einstellung gehandhabt. Benutzerspezifische Einstellungen wie die Out-of-Office Meldung und Weiterleitungen werden aber ihre Entsprechung im OX-Benutzer Menü finden. Die Out-of-Office Meldung werde ich aber gleich mit einem Zeitintervall implementieren.
  • Für OX-Gruppen werde ich eine optionale E-Mail-Adresse einführen, die am ISPconfig3-Server mit einer Weiterleitung an alle Gruppenmitglieder implizit angelegt wird.

Da dieses Projekt bei mir so nebenbei läuft, wird die Umsetzung aber doch etwas dauern. Erste Erfolge bei der Umsetzung dieser Belange stellen sich recht rasch ein. Wenn man aber alle Möglichkeiten und Implikationen abdecken will, dann ist dies ein Haufen Arbeit. z.B. Ändere ich im Kontext die E-Mail-Domain – so ist dies auf der ISPconfig3-Ebene keine Problem – da E-Benutzer und dessen E-Mail-Domain zwei verschiedene DB-Einträge sind. Auf OX Ebene muss ich aber alle Benutzer enummerieren und E-Mail-Adresse,IMAP-Login, Alias etc.  der neuen E-Mail-Domain dementsprechend anpassen. Fehlerhandling, inklusive Rollback ist auch nicht so trivial. Weiteres sollte ich mal mit der Passwort-Problematik auseinandersetzen. Unter OX kann der Benutzer sein PWD ändern – warum auch nicht – unter ISPconfig3 nicht.

Das nächste Plugin ist auch schon Vorbereitung – ein Plugin für openmeetings. Dieses bietet wie ISPconfig3  eine SOAP Schnittstelle. Der werte Leser wird sich nun die Frage stellen warum ich schon mit dem nächsten Plugin anfange, bevor ich das andere fertig habe. Die Frage ist recht einfach beantwortet – ich möchte einfach gewisse technische Grundlagen vorab abklären. Welche SOAP-Java Bibliothek kommt zum Einsatz – AXIS vs. AXIS2. Wie es aussieht bleibe ich für das Erste bei AXIS. Mit AXIS2 schaffe ich es einfach nicht die ISPconfig3 SOAP Schnittstelle anzusteuern. Ich werde das openmeetings-Plugin wahrscheinlich auf der Ebene von OX-Gruppen ansiedeln. Entsprechende Gruppen haben das Recht eine Videokonferenz zu bestreiten.

Folgende Erweiterung ist schon umgesetzt – GUI-Login als ContextAdmin – dieser sieht nur bestimmte Menüs.

Open-Xchange Chat Modul

Filed under: akutelle Entwicklung — oxgui @ 5:54 am

12./24. Oktober 2009:
Ich plane mit Hilfe der RIA Entwicklungsumgebung OpenLaszlo einen kleines Chat-Programm in Form eines UWA-Modules für den OX-Server zu entwickeln.
Erster Prototyp mit Dummy-Funktion OX-Chat (Flash Version) oder alternativ als HTML/JS.  OpenLaslzo ist in meiner Meinung eine erstaunliche Prorammierleistung – eine RIA-Entwicklungsumgebung, die sowohl Flash, als auch HTML/JS auf gleicher Augenhöhe unterstützt.

chat2

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.